Klauseln über Klauseln

5. April 2022 1 Von Handwerk

Die Zeiten sind anspruchsvoll, waren sie aber wahrscheinlich immer, allerdings habe ich das Gefühl, dass wir vor ziemlichen Veränderungen stehen. Diese Erkenntnis ist nicht verbitternd, eher herausfordernd. Im folgenden erzähle ich von meiner Warnehmung.

Ich sehe solche Überschriften wie, „Schwierige Verhandlungen: Zwischen Preisexplosion und Materialausfall“ oder „Prognosen sind derzeit unmöglich“ oder „Freibleibende Angebote: Kunden zeigen Verständnis“ oder „Nachverhandlungsklauseln erleichtern den Ausstieg“ oder „Preisgleitklauseln muss Vertragsinhalt sein“ oder „Handwerker können nicht alle Risiken ausschließen“ oder „Bewegung bei öffentlichen Aufträgen“ oder „Lösung für Dieselpreise im Straßenbau gesucht“ ….mit Tipps wie „Beim Thema Materialengpässe und Preise nichts verpassen? Nutzen Sie den kostenlosen Newsletter von xyz.com. Jetzt hier anmelden!

Das ist also der Weg aus der Krise? Na dann mach ich mir direkt Gedanken zu gar nichts mehr…

Wo ist eigentlich der Pathos geblieben, all der stolzen Handwerker mit geschichtsvollen Hintergründen und der Ehrbarkeit, die Erfahrung (…als eines der elementarsten Mittel), das Gebot der Wirtschaftlichkeit und die Wissenschaftlichkeit (Beispiel), natürlich auch dem sinnvollen Umgang mit Fortschritt, immer mit dem Blick auf Nachhaltigkeit.

Das sind so einige Dinge, die mich umtreiben, bei diesen Dingen, die da so einfach(?) passieren und der ich mittlerweile kaum positives abzuringen habe.

Meiner Meinung nach könnte es da, als Maßnahme vor dem Bankrott, doch eine Fülle an Möglichkeiten, Ambitionen, Rückbesinnung und Erfindergeist, Zusammenhalt und Hilfe geben. Wieso können wir nicht Zusammen etwas erschaffen, welches uns all die ersehnten und scheinbar nicht mehr zu erreichenden Ziele bescheren könnte wie, Liebe, Glück und ein zufriedenes Dasein?

Zum jetzigen Zeitpunkt steht für mich fest, dass dieses System fertig hat, unter anderem auch deswegen.

Regeln für den Kommentarbereich

Da wir einer demokratischen Grundordnung unterliegen, versteht es sich von selbst, jede Meinung, bzw. Äußerung, sofern sie nicht den guten Sitten widerspricht, zu respektieren und sich sachlich, wenn möglich wissenschaftlich fundiert zu äußern und weiterhin seine Aussagen durch Quellenangaben, bzw. Verweise zu untermauern, um sicherzustellen, dass es hier keine Religionsanbetung gibt. Alle unzivilisierten Beiträge, wie z.B. Beleidigungen, Denunziationen, etc. werden nicht toleriert und umgehend gelöscht! Auf Wunsch werden neue Themen in den Kommentarbereich aufgenommen. So, und nun viel spaß beim Kommentieren 🙂